‹ zurück zur Übersicht

Design Thinking trifft Klimaschutz

2-tägiger Design-Thinking-Workshop auf dem K3 Klimakongress

Nach zwei Tagen ging am Mittwochnachmittag in Karlsruhe K3-Kongress 2019 zu Ende. Im Rahmen der zweitägigen Konferenz fand erstmals auch ein sogenanntes "ZukunftsLAB" statt. Dabei handelte es sich um einen von der Hopp Foundation geförderten 2-tägigen Design-Thinking-Workshop, bei welchem sich 36 Teilnehmer*innen, darunter Schülerinnen und Schüler einiger Karlsruher Kooperationsschulen der Hopp Foundation, mit drei unterschiedlichen Challenges zum Thema Klimaschutz beschäftigten: Wie lässt sich das Vorhaben eines CO2-Preises für eine breite Öffentlichkeit überzeugend vermitteln?  Wie können Vielflieger motiviert werden, zu alternativen Verkehrsmitteln zu greifen? Und wie sollten ansprechende Jugendforen angelegt sein, um zur Befassung mit dem Klimawandel einzuladen - ausdrücklich auch für junge Leute, die bisher nicht zu #FridaysForFuture-Demonstrationen gehen?

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung wurden die Ergebnisse der 6 Gruppen präsentiert und in einer Podiumsdiskussion mit Experten diskutiert. Es war sehr beeindruckend was in nur 2 Tagen erreicht wurde. In allen Vorschlägen ging es darum, die Gesellschaft kommunikativ zu erreichen und zum Umdenken zu bewegen. Ob in Form von digitalen Präsentationen, gebauten Prototypen oder Rollenspielen - den Zuhörern wurden die Ideen auf sehr greifbare Art und Weise näher gebracht und dabei wurde viel Begeisterung ausgelöst. 

Die überzeugendste und kommunikativ stärkste Idee war die Skizze einer Kampagne unter dem Motto "#unter1000 mach' ich's nicht". Darunter ist eine Kampagne zu verstehen, bei sich Menschen dazu bekennen, dass sie unter 1000 km nicht mehr in ein Flugzeug steigen werden und stattdessen auf CO2 schonende Alternativen ausweichen!

Wir bedanken uns bei den Coaches von mindshift.one für die Betreuung des Workshops sowie bei allen Teams für Ihr Engagement auf dem K3 Kongress und laden alle umweltbewussten Leser ein Mitzumachen! 

 

‹ zurück zur Übersicht

Kontakt

abbrechen