‹ zurück zur Übersicht

Geheimnisse teilen - aber nicht mit jedem!

Stipendiaten der Hopp Foundation bieten den zweiten Informatik-Workshop an der Kinder-Uni an.

Die neuesten Erlebnisse soll nur der beste Freund oder die beste Freundin erahren? Oder werden die ganz persönliche News am Schwarzen Brett der Schule veröffentlicht. Wie man Gehemnisse sicher teilt - so viel preisgeben, wie man will, und nur denen, die es wissen sollen und wie dies abläuft und auch wie die Computer das unterstützen, das können die Mädchen und Jungen in dem Workshop herausfinden. Die Kunst der Verschlüsselung - Kryptographie - war schon immer ein großes Thema, und eines, an dem schon die alten Griechen und Römer gekniffelt haben. Vor allem in Kriegszeiten hatte man große Vorteile, wenn man Nachrichten so weitergeben konnte, dass kein Unbefugter und kein Feind sie verstehen konnte. Nur die schlausten Köpfe konnten solche Geheimschriften entwickeln oder entschlüsseln. Heute hilft der Computer dabei und macht es beinahe kinderleicht.

Das neue Workshop-Modul erarbeitete Leonore Dietrich, Dozentin für Fachdidaktik der Informatik an der Universität Heidelberg, gemeinsam mit den Stipendiaten der Hopp Foundation. Mit dem Modul "Kinder-Kryptographie" wird das Workshop-Angebot, das auf dem Konzept "Computer Science Unplugged" basiert, erweitert. Weitere Module werden im Laufe der nächsten Semester von den Hopp Foundation-Stipendiaten aufbereitet und im Rahmen der Jungen Universität angeboten.

Über das Stipendiatenprogramm
Die Hopp Foundation setzt sich mit ihrem Stipendiatenprogramm dafür ein, in der Informatik-Lehramtsausbildung Anreize zu schaffen, um kompetente Lehrkräfte für die Schulen zu gewinnen und bei der Ausbildung zu unterstützen.
Zu diesem Zweck vergibt die Hopp Foundation in Kooperation mit der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg sowie mit dem Karlsruher Institut für Technologie Stipendien an Lehramtsstudierende im Fach Informatik.

Zum Stipendiatenprogramm

Über die Junge Universität
Die Junge Universität unterstützt seit 2007 die universitären Aktivitäten im Bereich Jugend und Wissenschaft. Sie ist Teil des Bereichs Wissensaustausch und Innovation im Rahmen der Exzellenzinitiative.
Die Junge Universität erreicht mit ihren Angeboten jährlich über 10.000 Kinder, Jugendliche und Studieninteressierte. Von der Kinderuniversität über spezielle Ferienprogramme bis hin zu den fachspezifischen "Schulen" gibt es eine Vielzahl von Projekten für alle Altersstufen. Mit großem Engagement bringen sich einzelne Wissenschaftler und ganze Fachbereiche ein, um das Know-how der Universität weiterzugeben.

www.junge-universität.de

Script Computer Science Unplugged

 

 

 

 

 

 

‹ zurück zur Übersicht

Kontakt

abbrechen