Fördermöglichkeiten

Projekte an Schulen

Die Hopp Foundation fördert regelmäßig Projekte an Schulen in der Metropolregion Rhein-Neckar. Im Rahmen von Projekttagen, Arbeitsgemeinschaften oder eines Pädagogischen Tages unterstützt die Hopp Foundation die Schulen bei der Lösung komplexer Probleme und Fragestellung im Schulalltag durch Design Thinking-Experten. Dabei werden schultypische Herausforderungen mit Hilfe des Innovations-Ansatzes Design Thinking bearbeitet. Schülerinnen und Schüler erarbeiten gemeinsam mit Lehrern zum Beispiel neue Konzepte für ihre Schülerfirma, sie tüfteln an Ideen, wie die Digitalisierung den Schulalltag unterstützen kann, oder sie gestalten ihre Schülerzeitung neu. Schülerinnen, Schüler und Lehrende, die bereits an Projekten teilgenommen haben, zeigten sich von dem Kreativ-Ansatz begeistert.

Design Thinking als innovative Lehr- und Lernmethode für den Unterricht

Die Hopp Foundation möchte Design Thinking aber nicht nur bei Projekten, sondern auch in den regulären Schulalltag in unterschiedlichste Fächern integrieren. Daher unterstützt die Hopp Foundation Lehrerinnen und Lehrer beim Einsatz der Methode "Design Thinking" als innovative Lehr- und Lernmethode für den Unterricht und für die Steuerung von Projekten.

Zur Unterstützung bietet die Hopp Foundation daher einen Design Thinking-Workshop für Schulleiter und Lehrer an. Im Mittelpunkt des Workshops steht die Vermittlung der Methode durch Design Thinking-Experten, um das Methodenset der Lehrer zu erweitern. 

Zudem entwickelt die Hopp Foundation in Kooperation mit den Design Thinking-Experten der Firma INNOKI zur Zeit ein Design Thinking-Lehrerhandbuch. In diesem Handbuch wird Design Thinking im Schulkontext erläutert. Neben der Vorstellung verschiedener Design Thinking-Methoden werden in dem Buch Beispiele der Anwendung von Design Thinking-Elementen in Doppelstunden unterschiedlicher Fächer und verschiedener Jahrgänge sowie in Projekttagen aufgezeigt. Diese Unterrichtskonzepte wurden in Zusammenarbeit mit Pädagogen und Design Thinking-Experten entwickelt und getestet. Sie orientieren sich an Lehrplänen für Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz.

Das Design Thinking-Lehrerhandbuch wird ab dem Frühjahr 2017 für interessierte Schulen kostenlos verfügbar sein. 

"Wie kommt Design Thinking an Ihre Schule?

Die Schulleitung bzw. eine Lehrkraft der Schule besucht den Design Thinking-Workshop der Hopp Foundation. Die Schule kann sich im Anschluss an den Workshop für ein Design Thinking-Projekt bewerben, in welches Lehrer und Schüler und ggf. auch Eltern involviert sein können.

Bei der Vergabe des Design Thinking-Förderangebots werden wir auf Grund der Umsetzbarkeit der eingreichten Projektidee und nach Maßgabe unserer Kapazitäten entscheiden. In einem gemeinsamen Gespräch klären wir vorab Umfang und Dauer der Unterstützung.

Download Bewerbungsformular Projektidee

Download Workshop-Anmeldung