Design Thinking und Schule - Das Handbuch für den Schulalltag

In Kooperation mit den Design Thinking-Experten der Innovationsberatung INNOKI entwickelte die Hopp Foundation ein Design-Thinking-Handbuch für Lehrende. In diesem Handbuch wird Design Thinking im Schulkontext erläutert. Das Buch ist das erste Design-Thinking-Handbuch speziell für die Schule, das im deutschsprachigen Raum erscheint und richtet sich an alle Lehrenden, die Design-Thinking-Elemente selbstständig in ihren Schulalltag etablieren wollen. Es enthält Beispiele, Praxisübungen und konkrete Unterrichtskonzepte, die in enger Zusammenarbeit mit Pädagogen entstanden sind. Begleitmaterial wie Methodenkarten und Arbeitsblätter ergänzen das Buch und erleichtern damit den Einstieg.

Das Handbuch ist in fünf Teile untergliedert: Teil 1 versteht sich als Einleitung, gibt einen Überblick über Design Thinking und geht darauf ein, warum der Innovationsansatz einen Mehrwert für Schulen und Schüler bieten kann. In Teil 2 wird der Leser zunächst mittels einer Beispielherausforderung durch den gesamten Design-Thinking-Prozess geführt. Anschließend wird anhand von Praxistipps gezielt auf die Design-Thinking-Elemente Team und Raum eingegangen. Teil 3 widmet sich der Beschreibung einzelner Methoden aller sechs Design-Thinking-Phasen und in Teil 4 werden acht konkrete Unterrichtskonzepte sowie 16 Ideenskizzen für die Unterrichtsgestaltung mit Design Thinking vorgestellt. Das Handbuch wird mit Teil 5 abgerundet- hier wird dem Leser durch drei unterschiedliche Projektbeispiele veranschaulicht wie Design Thinking mit Schülern in der Praxis aussehen kann.

Begleitmaterial

Als Ergänzung zu dem Handbuch und den vorgestellten Methoden und Unterrichtskonzepten wurden Methodenkarten und Arbeitsblätter ausgearbeitet.

 Methodenkarten

Die Methodenkarten können an die Teams in den Klassen ausgeteilt werden. Sie dienen zur Unterstützung der selbstständigen Arbeit. Die Abfolge der Arbeitsschritte ist für jede Methode übersichtlich dargestellt. Sie wird zudem kurz erklärt. Die Methodenkarten sind farbig – das erleichtert ihre Zuordnung zur jeweiligen Design-Thinking-Phase.

 Arbeitsblätter

Die Arbeitsblätter können als Kopiervorlage verwendet werden. Sie sind deswegen in Schwarz-Weiß gehalten. Weitere Informationen zu den jeweiligen Arbeitsblättern sind so auf der Kopiervorlage platziert, dass sie nicht mitkopiert werden.

 Die Box

Eine Box dient als Aufbewahrungsmöglichkeit für das Design-Thinking-Begleitmaterial. Sie bietet genügend Platz für Methodenkarten, Arbeitsblätter sowie eventuelle Kopien aus dem Buch.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass das Design-Thinking-Lehrerhandbuch ausschließlich an Schulen und gemeinnützige Bildungsinstitutionen innerhalb von Deutschland versendet werden kann.

Falls Sie Interesse an unserem Lehrerhandbuch haben, würden wir Sie bitten, folgendes Formular auszufüllen und uns im Original postalisch zuzusenden (Hopp Foundation,69469 Weinheim, Hauptstraße 119). Bitte lassen Sie das Feld "Tag der Zuwendung" noch frei; dieses füllen wir aus, sobald wir Ihnen das Buch zusenden.

Das Buch sowie die Zusatzmaterialien stehen außerdem über unseren Online-Marktplatz kostenlos zum Download zur Verfügung.

Kontakt

abbrechen