Der Workshop findet online statt. Für die Fortbildung sollte Ihnen ein Laptop/PC mit Kamera und Mikrofon zur Verfügung stehen. Die Einwahldaten sowie nähere Informationen erhalten Sie einige Tage vor Workshop-Termin. Das Workshop-Angebot ist kostenfrei.

Einsatz digitaler Medien

Einsatz von digitalen Quiztools im Unterricht

Der Einsatz von digitalen Quiztools, erfreut sich nicht erst seit der durch COVID-19 bedingten Digitalisierungswelle in vielen Schulen, immer größerer Beliebtheit im Unterricht. Quizze lassen sich in verschiedensten Unterrichtsszenarien einsetzen und bieten eine Möglichkeit, um an ein Thema „zwanglos“ heranzugehen und die Schülerinnen positiv zu motivieren. Sie eignen sich besonders dazu Vorwissen abzufragen, zentrale Elemente zu wiederholen oder um am Ende einer Unterrichtssequenz den Wissensstand der Schülerinnen zu überprüfen. Schülerinnen können aber auch selbst digitale Quizze erstellen und werden so zu Produzentinnen ihrer eigenen Lernprodukte.

Doch sollen Quizze nicht nur zur Auflockerung des Unterrichts dienen, sondern die Schüler*innen sollten dazu motiviert werden, sich mit inhaltlichen Aspekten weiter auseinanderzusetzen. Denn das was ein Quiztool nicht kann, ist, dass sich die SchülerInnen kritisch und reflektiert mit Inhalten auseinandersetzen. Quizze eignen sich stattdessen sehr gut dazu Daten, Fakten oder Terminologien abzufragen. Und dessen sollte man vor dem Einsatz sich immer bewusst sein.

Dieser Online-Workshop bietet neben einer didaktischen Hinführung zum richtigen Einsatz von Quizzen im Unterricht, einen Einblick in die Welt der Quiztools abseits der Big Player und hat stattdessen den Fokus auf der DSGVO Konformität der Tools. So werden unter anderem Anwendungen wie Lerningapps oder Learningsnacks vorgestellt und von den Teilnehmer*innen praktisch erprobt.

Einsatz von digitalen Quiztools im Unterricht

Referent/in

MMag. Dr. Mario Liftenegger ist Lehrer für Geschichte, Geografie und Wissenschaftliches Arbeiten an der BAfEP Liezen. An seiner Schule leitet er auch den Einsatz von CLIL (Content and Language Integrated Learning) im Unterricht. Er ist als Lehrkräftefortblildner in den Bereichen E-learning und Medienpädagogik in Österreich, Deutschland und der Schweiz tätig.

Termine