Der Workshop findet online statt. Für die Fortbildung sollte Ihnen ein Laptop/PC mit Kamera und Mikrofo zur Verfügung stehen. Die Einwahldaten sowie nähere Informationen erhalten Sie einige Tage vor Workshop-Termin. Das Workshop-Angebot ist kostenfrei.

Einsatz digitaler Medien

Internet- und Computerspielabhängigkeit – Grundlagen und Prävention (Protect)

In Kooperation mit der Hopp Foundation realisieren Psycholog*innen der PH Heidelberg einen Online-Workshop zum Thema "Mediensucht-Prävention", welcher sich an Grundschullehrkräfte sowie an Lehrkräfte von weiterführenden Schulen richtet.

Wenn Kinder und Jugendliche das Internet oder Computerspiele so exzessiv nutzen, dass ihre Lebensqualität auf sozialer, psychischer und körperlicher Ebene beeinträchtig ist, spricht man von Internet- oder Computerspielabhängigkeit. Betroffene haben häufig Probleme, ihren Alltag zu bewältigen und gefährden nicht nur ihre sozialen Beziehungen, sondern auch ihre schulischen und beruflichen Perspektiven.

Zur Prävention von übermäßigem Mediengebrauch wurde an der PH Heidelberg das Trainingsprogramm PROTECT („Professioneller Umgang mit technischen Medien“) entwickelt. PROTECT besteht aus vier 90-minütigen Modulen und richtet sich an Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren. Es kann als Präventionsprogramm in Schulen und als Gruppentraining in Beratungsstellen oder Kliniken angeboten werden. Für jüngere Kinder ab der 3. Klasse eignet sich das Programm PROTECT3-5. Dieses Training besteht aus einer 45-minütigen Einheit, in der Schüler*innen im Rahmen eines interaktiven Theaterstücks für die Gefahren einer übermäßigen Internet- und Computerspielnutzung sensibilisiert werden sollen.

Inhalte des Workshops (ca. 2 Stunden):

  • Definition von Internet- und Computerspielabhängigkeit
  • Entstehung von Internet- und Computerspielabhängigkeit und eines Sucht-Teufelskreises
  • Früherkennung und Prävention (Einblicke in Bausteine des PROTECT Programmes)
Internet- und Computerspielabhängigkeit – Grundlagen und Prävention (Protect)

Referent/in

Referenten der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, Akademie für Prävenstionswissenschaften

Termine

  • Leider sind momentan keine Termine vorhanden

    vormerken