Der Workshop findet online statt. Für die Fortbildung sollte Ihnen ein Laptop/PC mit Kamera und Mikrofon zur Verfügung stehen. Die Einwahldaten sowie nähere Informationen erhalten Sie einige Tage vor Workshop-Termin. Das Workshop-Angebot ist kostenfrei.

Einsatz digitaler Medien

Umweltbildung digital unterstützen

Umweltbildung im Unterricht ist, angesichts einer immer schneller voranschreitenden Klimaveränderung, von immer größerer Bedeutung. Wollen wir hier das Ruder noch herumreißen müssen wir und bewusst sein, dass bestimmte Ressourcen endlich sind und dass jeder einzelne von uns durch sein alltägliches Konsumverhalten mitbestimmt, wie lange uns die begrenzten Rohstoffe noch zur Verfügung stehen.

In diesem Webinar sollen nun verschiede digitale Tools vorgestellt werden, mit deren Hilfe man Schüler*innen ihr eigenes Konsumverhalten und die Auswirkungen ihres Lebensstils auf die Umwelt plastisch vor Augen führen kann. Die Palette dieser Tools reicht von Anwendungen, die das tägliche Konsumverhalten in Punkte umrechnen und man abschließend ein Ergebnis über die Nachhaltigkeit seiner Lebensweise erhält, über einzeln oder kollektive absolvierbare Challenges bis hin zum CO2 Fußabdruck Rechner.

Umweltbildung digital unterstützen

Referent/in

MMag. Dr. Mario Liftenegger ist Lehrer für Geschichte, Geografie und Wissenschaftliches Arbeiten an der BAfEP Liezen. An seiner Schule leitet er auch den Einsatz von CLIL (Content and Language Integrated Learning) im Unterricht. Er ist als Lehrkräftefortblildner in den Bereichen E-learning und Medienpädagogik in Österreich, Deutschland und der Schweiz tätig.

Termine

  • Leider sind momentan keine Termine vorhanden

    vormerken