Seminarraum der Hopp Foundation

Ob Design-Thinking, Lehrer-Workshops oder Stipendiaten-Kolloquien - Innovation, Kreativität und aktives Lernen benötigen Raum zur freien Entfaltung.

Seit Anfang 2020 bieten hierfür die historischen Mauern des alten Notariats in der Institutstraße 15 in Weinheim ein geeignetes Domizil für die Veranstaltungen der Hopp Foundation.

Das ursprünglich zweigeschossige Verwaltungsgebäude mit Verblendklinkern verkleidet und mit reicher Sandsteingliederung wurde 1892 als Amtshaus (Bezirksamt) durch den großherzoglichen badischen Fiskus in Neurenaissanceformen errichtet. Das wohl vom Bezirksbauamt geplante Gebäude wurde bereits bei der Einweihung als eine „Zierde der ganzen Stadt“ bezeichnet und ist eines der wichtigsten öffentlichen Gebäude der Gründerzeit, die am Rande der alten Siedlungsfläche entstanden und das Stadtbild Weinheims bis heute maßgeblich mitprägen.

Das Gebäude bietet ausreichend Platz für mehrere Seminarräume, in denen die Fortbildungen und Workshops der Hopp Foundation mit Lehrern und Schülern realisiert werden können. Historische Architektur trifft auf modernes Raumdesign: Das alte Gemäuer mit den Steinböden und dem teilweise erhaltenen Fries gepaart mit den klaren Linien und den hellen Farben des Mobiliars schaffen eine ruhige und entspannte Lernatmosphäre, die zu kreativen Denk- und Schaffensprozessen anregt. 

In der Nähe befinden sich verschiedene Parkplatzmöglichkeiten.

 

Kontakt

abbrechen