Calliope mini - Grundlagenworkshop

Freitag, 27.09.2019 von 13:00 bis 17:00 Uhr

Der Calliope mini ist ein sogenannter Einplatinencomputer, der speziell für den Bildungsbereich entwickelt wurde. Aufgrund bereits vorhandener Sensoren und Aktoren, entfällt lästiges Verdrahten von Hardwarekomponenten. Unter anderem lassen sich Bewegungen, Temperatur und Helligkeit messen und auf einer 25er-LED-Matrix oder RGB-LED ausgeben. Durch standardisierte Anschlüsse können Motoren oder Grove Sensoren angeschlossen werden, die über 50 verschiedene Messanwendungen ermöglichen. Per Bluetooth ist eine Kommunikation des Mikroprozessors mit anderen Calliope minis oder Smartphones möglich. Über einen Browser ist eine grafische Programmierung möglich. So müssen Schüler und Lehrer weder eine Software installieren, noch Vorkenntnisse in einer textuellen Programmiersprache haben.

In dem Workshop werden die Einsatzmöglichkeiten des Calliope mini im Schulunterricht beleuchtet und praktisch erprobt. Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt dabei im Coding in den naturwissenschaftlichen Fächern, um Informatik in den sogenannten MINT-Fächern fächerübergreifend und projektbezogen zu stärken.

Auf unserem Online-Portal Marktplatz finden Sie außerdem Hinweise zu Unterrichtsmaterialien zum Calliope.

Referenten des Workshops: 

Die Referenten des Workshops sind Lehramtsstudierende und Referendare des Fachs Informatik. Im Rahmen des Stipendiatenprogramms der Hopp Foundation sind die Referenten bereits seit mehreren Jahren an Schulen in der Metropolregion Rhein-Neckar tätig. Zudem realisieren sie im Auftrag der Hopp Foundation regelmäßig Lehrer-Fortbildungen und Schüler-Workshops zu Themen wie Snap!, Robotik und Calliope.

Das Workshop-Angebot ist kostenfrei.

Die Anmeldung zum Workshop kann per E-Mail erfolgen.

Sie haben noch keine Calliope mini an der Schule? Details zu einer möglichen Förderung durch die Hopp Foundation und das Bewerbungsformular finden Sie hier.

 

 

 

 

 

Kontakt

abbrechen