Lego WeDo – Programmieren mit dem iPad

Handlungsorientierter Sachunterricht mit Lego WeDo 2.0

Dauer: 3 Stunden

Mittwoch, 01.07.2020 von 14:00 bis 17:00 Uhr

Lego WeDo 2.0 bietet spannende, kindgerechte Forschungsprojekte aus naturwissenschaftlichen, biologischen und technischen Themen des aktuellen Lehrplans.

In unserem Workshop geht es insbesondere um problemorientiertes Lernen im Sachunterricht. Dabei werden die Lego WeDo 2.0 Bausätze vorgestellt und ausprobiert. 

Wie wird ein Haus erdbebensicher? Wie funktioniert Mülltrennung? Wie funktioniert eine automatische Tür? Beispiele wie diese nehmen konkrete sachunterricht-basierte Themen und Situationen heraus, bieten Material für Gespächsanlässe, werfen Fragen auf, die die Schülerinnen und Schüler durch das Konstruieren und Programmieren von Modellen, das Entwickeln eigenständiger Problemlösungen praktisch erfahrbar machen und Sachunterricht handlungsorientiert erfahrbar gestaltet. Es werden über den Workshop hinaus komplette Materialien bereitgestellt für viele unterschiedliche Themengebiete und Unterrichtseinheiten.

Die Teilnehmer arbeiten dabei mit iPads. 

Referent des Vortrags:

Bernd Sippel, seit 2002 Gymnasiallehrer (Fächer Musik/Sport), war bis 2010 im Schuldienst und ist nun unter anderem in der Lehrerausbildung tätig. Dabei setzt er seinen eigenen Schwerpunkt auf iPad-gestützten Unterricht und auf die Betreuung diverser Unterrichtsprojekte (iOS/Mac OS) an verschiedenen Schulen. Als Apple Education Trainer (AET) entwickelt und vermittelt er didaktisch-methodische Unterrichtskonzepte für iPad-gestützten Unterricht für alle Altersstufen und Schulformen. Darüber hinaus arbeitet er als freier Musiker und Komponist.

Für den Workshop werden iPads mit den entsprechenden Apps zur Verfügung gestellt, eigene iPads können selbstverständlich ebenfalls genutzt werden.

Der Workshop findet nur bei einer Mindest-Teilnehmerzahl statt und ist auf maximal 14 Teilnehmer begrenzt. 

Der Workshop findet in unserem Seminarraum in Weinheim (Institutstraße 15) statt.

Das Workshop-Angebot ist kostenfrei.

Die Anmeldung zum Workshop kann unter Angabe der Schule per E-Mail erfolgen.

 

 

 

 

Kontakt

abbrechen