Vertiefungsworkshop Von 2D zu 3D im Mathematikunterricht

Dauer: 3 Stunden

Donnerstag, 30.04.2020 von 14:00 bis 17:00 Uhr

Der Vertiefungsworkshop richtet sich an Mathematiklehrerinnen und -lehrer weiterführender Schulen. Mit der Grundbedienung des iPads sollten die Teilnehmenden vertraut sein, bereits am Basisworkshop "Das iPad als Unterrichtswerkzeug" teilgenommen und/oder bereits Erfahrung beim Einsatz von iPads im Unterricht gesammelt haben.

Ziel des Workshops ist es aufzuzeigen, wie Mathematikunterricht mit Hilfe von digitalen Werkzeugen gestaltet werden kann. Vorgestellt werden ausgewählte Apps und webbasierte Tools, die sich insbesondere zur Visualisierung verschiedener Körper in 3D-Ansicht leicht einsetzen lassen.Die Perspektive lässt sich problemlos ändern und die Zerlegung in Teilprobleme hilft beim Lösen des Sachverhalts und ermöglicht das räumliche Vorstellungsvermögen weiterzuentwickeln. Die 3D-Objekte werden beim Betrachten in Augmented Realitiy fast greifbar: Aus Funktionsgraphen, die um die x-Achse rotieren, entstehen Vasen, Lampenschirme oder andere Alltagsgegenstände – zumindest in der Vorstellung des Betrachters.

Referent des Workshops:

Constanze Lotter ist Gymnasiallehrerin im MINT-Bereich. Als Referentin für Bildungsplanarbeit und in der Projektgruppe 3D-erleben ist sie am Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) im Bereich Mathematik tätig. Darüber hinaus leitet und konzipiert sie Fortbildungen für das Stadtmedienzentrum Karlsruhe und ist für das Kultusministerium Baden-Württemberg als Multiplikatorin der Fortbildungsoffensive Digitalisierung an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen tätig.

Der Workshop findet nur bei einer Mindest-Teilnehmerzahl statt und ist auf maximal 12 Teilnehmer begrenzt. 

Der Workshop findet in unserem Seminarraum in Weinheim (Institutstraße 15) statt.

Das Workshop-Angebot ist kostenfrei.

Die Anmeldung zum Workshop kann unter Angabe der Schule per E-Mail erfolgen.

Kontakt

abbrechen