Arduino Mikrocontroller im NwT-Unterricht

Freitag, 01.02.2019 von 14:15 bis 17:15 Uhr

Mikrocontroller steuern moderne Kaffeemaschinen, kommen zur Motorsteuerung in Fahrzeugen zum Einsatz und sind in Unterhaltungselektronik eingebaut. Der Einsatz dieser alltagsnahen und kostengünstigen Geräte bietet sich ideal zum Einstieg in die Programmierung und zur Vertiefung der Themen Elektronik und Schaltkreise in Klasse 9 und 10 an.

In diesem Workshop erhalten Sie einen Einblick in den Umgang mit den Mikrocontrollern sowie ein ausgearbeitetes Unterrichtskonzept, bei dem sich die Schülerinnen und Schüler in zahlreichen Arbeitsauftragen u.a. mit folgenden Inhalten auseinandersetzen können:

Elektronische Bauteile (z.B. LED, Transistor, Potentiometer)

Verschiedene Aktoren (z.B. Servo-Motor, Lautsprecher, Piezo-Signalgeber)

Verschiedene Sensoren (z.B. Temperatursensor, Abstandssensor, Lichtsensor)

Zentrale Elemente der Programmierung (z.B. Variablen, Zählschleifen, Verzweigungen, Funktionen, Pseudozufallszahlen)

Abschließen lässt sich der Unterrichtsgang mit einem freien Projekt, bei dem die Schülerinnen und Schüler eine eigene Idee über mehrere Wochen entwickeln und umsetzen können. Der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt: Autonom fahrende Autos, kleine Klaviere, Mini-Tetris-Spiele oder eine Aquariumssteuerung sind nur wenige von vielen Projekt-Beispielen.

Der Workshop richtet sich an Einsteiger in die Thematik „Arduino“, die über Vorkenntnisse im Bereich Programmierung verfügen und Mikrocontroller im eigenen Unterricht einsetzen möchten.

Referent des Workshops: 
Dr. Daniel Jungblut ist Lehrer für die Fächer Mathematik und Informatik am Gymnasium Walldorf. Vor seinem Referendariat hat er mehrere Jahre als wissenschaftlicher Angestellter am Goethe-Zentrum für wissenschaftliches Rechnen der Universität Frankfurt geabeitet.

Das Workshop-Angebot ist kostenfrei.

Die Anmeldung zum Workshop kann per E-Mail erfolgen.

Sie haben noch keine Arduino-Microcontroller an der Schule? Details zu einer möglichen Förderung durch die Hopp Foundation und das Bewerbungsformular finden Sie hier.

Kontakt

abbrechen