Schüler-Workshop - Eigene 3D-Welten mit Cospaces gestalten

Samstag, 16.05.2020 von 10 bis 16 Uhr

Der Workshop richtet sich an Schüler*Innen ab Jahrgangsstufe 5 und älter.

Mit CoSpaces können schnell und leicht 3D-Umgebungen gestaltet werden, die im Anschluss mit Hilfe einer VR-Brille durchlaufen werden können. So lässt sich innerhalb von Minuten z.B. eine virtuelle Bildergalerie erstellen. Eigene Ideen und Artefakte können so in neuester Technologie eingebunden werden.

Zunächst werden wir uns mit den Grundlagen von Virtual Reality und 3D-Umgebungen auseinandersetzen, bevor wir gemeinsam eine 3D-Umgebungen planen und bauen. Mit CoSpaces kann zwar jede Teilnehmer*in ihre eigene Welt bauen, aber der Reiz der Software liegt in der Möglichkeit, gemeinsam an einer virtuellen Welt zu arbeiten. Nachdem wir die Software und Ihre Tools kennengelernt haben, werden wir in eine Ideen- und Planungsphase überlegen, wie unsere Welt beschaffen und aussehen soll. Welche Elemente müssen erstellt werden, wo bekommen wir das Material dafür her? Es können eigene Bilder, Fotos und Videos von der realen Welt genutzt werden und dann in CoSpaces zu Objekten zusammengefügt werden.

Nachdem klar ist, welche kleine Welt wir uns bauen möchten, geht es an die Umsetzung. In Teams werden die Bausteine erstellt, Fotos und Filme gesammelt, 3D-Objekte erstellt und zusammengefügt. Wenn die einzelnen Puzzleteile fertig sind, werden wir die Welt zu einem Ganzen zusammenführen.

Damit wir und andere diese Welt auch besuchen können, werden wir uns in einem zweiten Teil VR-Brillen aus einem Pizzakarton basteln. Dazu müssen nur die einzelnen Teile der Schablone ausgeschnitten und zusammengeklebt werden. Dann kann ein Smartphone in die Brille eingesezt werden, um mit verscheiden VR-Apps in 3D-Umgebungen zu erleben. Dies geht auch mit der von uns kreierten Welt.

Voraussetzungen für die Teilnahme:

Ihr müsst Spaß und Lust haben gemeinsam kreativ zu werden und vielleicht schon eine kleine Idee mitbringen, was ihr vielleicht umsetzen wollt.  Für das Basteln der VR-Brille müsst Ihr nur mit einer Schere oder Cutter umgehen können. Je genauer Ihr hier arbeitet, umso schöner wird die Brille.

Es wäre hilfreich, wenn Ihr Euer Smartphone mitbringt, damit wir darauf gleich mit der Brille zusammen die selbst gebaute Welt betrachten könnt. Ansonsten geht das auch am PC.

Referent des Workshops: 

Christopher Bechtold ist Medienpädagoge bei medien+bildung.com im Regionalbüro Mainz. Er arbeitet seit langer Zeit im medienpädagogischen Bereich und bietet seit vielen Jahren aktive Videoarbeit und Filmprojekte in der offenen Jugendarbeit und in Ganztagsschulen an. 

Wenn Ihr Lust habt an dem Workshop teilzunehmen, lasst das Formular von Euren Eltern ausfüllen und sendet es postalisch oder per E-Mail an Hopp Foundation (69469 Weinheim, Hauptstraße 119). Wir freuen uns auf Eure Anmeldung!

Der Workshop findet in unserem Seminarraum in Weinheim (Institutstraße 15) statt.

Der Workshop ist auf maximal 12 Teilnehmer begrenzt.

Für Verpflegung ist am Tag der Veranstaltung gesorgt.

Das Workshop-Angebot ist kostenfrei.

Bewerbungsformular

  

Kontakt

abbrechen