‹ zurück zur Übersicht

Macht der wirklich einen Salto?

Am Ende der letzten Schulversammlung gab es am Privatgymnasium Schwetzingen eine ganz besondere Überraschung: Das Moderatorenduo kündigte die Vorstellung eines „neuen Gesichts“ am PG Schwetzingen an.

Alle blickten zunächst irritiert umher, um den Neuen unter der Schulgemeinschaft auszumachen. Doch dann trat Anna Pössniker, Stipendiatin der Hopp Foundation, auf die Bühne und forderte den Unbekannten auf, sich zu zeigen. Langsam und zögerlich lief ein ca. 60 cm großer, weißer Roboter auf die Bühne. Anna Pössniker stellte ihn als NAO vor und begann, sich mit ihm zu unterhalten. NAO gab Auskunft über sich, seine Lieblingssportler sowie seinen Lieblingsverein, 1899 Hoffenheim.

Die Begeisterung der Schüler war nun hör- und spürbar und alle warteten gespannt auf NAOs nächste Antwort. Nach anfänglicher Zurückhaltung wurde er immer zutraulicher und animierte schließlich die gesamte Schulversammlung gemeinsam mit ihm zu tanzen. Er gab die Tanzschritte vor, Schüler und Lehrer taten es ihm gleich. Als NAO gerade einen Rückwärtssalto ankündigte, fing er jedoch lauthals an zu gähnen und musste sich aus Müdigkeitsgründen „leider verabschieden“. Schülerinnen und Schüler blieben mit der Frage zurück, ob der Roboter nun wirklich ein so begabter Turner sei.

Diese Frage lässt sich eventuell im Unterricht klären, für den der NAO von der Hopp Foundation gespendet wurde. Zum Einsatz kommen soll der Roboter unter anderem im Profilfach Naturwissenschaft und Technik (NwT), welches Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse belegen können.

Unter http://www.privatgymnasium-schwetzingen.de/infos/ankuendigungen/macht-der-wirklich-einen-salto.html finden Sie einen Kurzfilm der Vorstellung von NAO am PG Schwetzingen.  

‹ zurück zur Übersicht

Kontakt

abbrechen