Für die Teilnahme ist ein iPad oder Laptop notwendig. Der Workshop findet online statt. Die Einwahldaten sowie nähere Informationen erhalten Sie einige Tage vor Workshop-Termin. Das Workshop-Angebot ist kostenfrei.

MINT trifft KI

In einer Welt, die von stetigem technologischen Fortschritt geprägt ist, eröffnet die Integration von Künstlicher Intelligenz (KI) auch MINT-Lehrkräften vielfältige Möglichkeiten für den eigenen Unterricht, weshalb der Einsatz von Künstlicher Intelligenz im Unterricht zunehmend an Bedeutung gewinnt und Schüler:innen die Kompetenz vermittelt werden muss, verantwortungs-voll mit KI umzugehen. Neben dem Einsatz von KI bei der Unterrichtsvorbereitung und Aufgabenerstellung werden unter dem Motto „KI anwenden, KI analysieren und KI-gestützt produzieren“ (vgl. Dagstuhl-Dreieck) mehrere konkrete Umsetzungsbeispiele (in den Fächern Mathematik, Biologie, Chemie und auch für den fächerübergreifenden Unterricht, z.B. in IMP und NWT) vorgestellt und gemeinsam erprobt. Neben diversen Einsatzmöglichkeiten aus Sicht der Lehrkräfte sollen auch Anwendungsmöglichkeiten für den (selbstständigen) Einsatz von KI für Schüler:innen thematisiert werden (z.B. digitales, KI-basiertes Feedback für alle Schüler:innen).

Zielgruppe:

Der Workshop richtet sich an Lehrer:innen der weiterführenden Schulen, die Mathematik und/oder eine oder mehrere Naturwissenschaften unterrichten.

Voraussetzungen:

Die meisten Anwendungen sind browserbasiert; somit kann mit Tablet oder auch Laptop am Workshop teilgenommen werden. Für eine aktive Teilnahme an den praktischen Aktivitäten des Workshops ist eine Anmeldung bei ChatGPT und fiete.ai notwendig (Hinweis: Die Registrierung für eine free-Version ist möglich). Außerdem wird eine GMail-Adresse benötigt, um den Zugang zu den verschiedenen Tools während des Workshops zu erleichtern. Die meisten Anwendungen sind browserbasiert; somit kann mit Tablet oder auch Laptop am Workshop teilgenommen werden. Ohne entsprechende Zugänge kann an dem interaktiven Teil des Workshops nur zuschauend teilgenommen werden.

MINT trifft KI

Referent:in

Christopher Bednorz ist ehemaliger Stipendiat der Hopp Foundation und Lehrer für Informatik und Mathematik am Gymnasium Walldorf. Er hat bereits Lehrer- und Schüler-Workshops zu den Themen Robotik und dem Microcontroller Calliope gehalten. Durch die Betreuung der iPads am Gymnasium Walldorf beschäftigt sich Christopher Bednorz aktuell mit der Integration von KI-Tools im Unterricht .

Alexander Müller studierte Biologie, Chemie und Sport an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und beschäftigt sich seit geraumer Zeit mit den Möglichkeiten des digitalen Medieneinsatzes im naturwissenschaftlichen Unterricht. Im Kern seiner Untersuchungen steht dabei die Suche nach neuen Möglichkeiten, digitale Medien und KI gewinnbringend und weiterführend in den Naturwissenschaften einzusetzen. Alexander Müller ist in diesem Zusammenhang mittlerweile auch Autor mehrerer fachspezifischer sowie fachdidaktischer Publikationen. Herr Bednorz und Herr Müller realisieren als selbstständige Referenten auch Workshops im Auftrag der Hopp Foundation.

Termine

    ausgebucht
  • Leider sind alle Termine ausgebucht.

    vormerken