Der Workshop findet in unserem Seminarraum in Weinheim (Institutstraße 15) statt. Das Workshop-Angebot ist kostenfrei.

Informatik

Calliope mini – Grundlagenworkshop

Der Calliope mini ist ein Einplatinencomputer, der speziell für den Einstieg in die Programmierung entwickelt wurde. Auf dem Calliope mini sind bereits einige Sensoren und Aktoren verbaut, die die Schüler direkt und ohne lästiges Verdrahten von Hardwarekomponenten in ihren Programmen verwenden können. Unter anderem lassen sich Beschleunigungen, Temperatur und Helligkeit messen und auf einem kleinen Bildschirm ausgeben. Per Bluetooth ist eine Kommunikation mit anderen Calliope minis oder Tablets möglich. Die Programmierung erfolgt ähnlich wie in Scratch über eine intuitiv bedienbare, browserbasierte Anwendung. So müssen Schüler und Lehrer weder eine Software installieren, noch Vorkenntnisse in einer textuellen Programmiersprache mitbringen.

Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt dabei auf dem Informatik-Unterricht der Klasse 7 zum Thema "Programmierung". Darüber hinaus wird der Einsatz in naturwissenschaftlichen Fächern skiziiert, um Informatik in den MINT-Fächern fächerübergreifend und projektbezogen zu stärken.

Voraussetzungen:

Programmierkenntnisse sind hilfreich, aber nicht notwendig. Für den Workshop werden technische Geräte zur Verfügung gestellt, eigene Geräte ( Laptop oder Tablet) können selbstverständlich ebenfalls genutzt werden; es sind keine vorinstallierten Apps notwendig, da browserbasiert gearbeitet wird.

Calliope mini – Grundlagenworkshop

Referent/in

Nicolai Poggenhans ist Lehrer für Informatik, Physik und Mathematik am Hölderlin-Gymnasium in Heidelberg. Seit 2020 ist er dort auch als Medienberater tätig. Parallel zu seinem Studium in Heidelberg war er zwischen 2016 und 2018 Stipendiat der Hopp Foundation und untersuchte anschließend im Rahmen seiner Abschlussarbeit im Referendariat den Einsatz des Calliope minis im Informatik-Unterricht. Er entwickelt bereits seit mehreren Jahren Workshops für den Calliope mini und die Programmiersprache snap!.

Dominic Gargya ist Referendar für Informatik und Mathematik am Hölderlin-Gymnasium in Heidelberg. Parallel zu seinem Studium in Heidelberg war er zwischen 2014 und 2020 Stipendiat der Hopp Foundation und setzte in Informatik AGs und Schülerworkshops den Calliope mini, LEGO-Roboter und die Sense:Box ein. Er entwickelt bereits seit mehreren Jahren Workshops für den Calliope mini und die Programmiersprache snap!.

Termine

  • Leider sind momentan keine Termine vorhanden

    vormerken