Der Workshop findet in unserem Seminarraum in Weinheim (Institutstraße 15) statt. Das Workshop-Angebot ist kostenfrei.

Neue Lernformate

Design Thinking in der Schule – Grundlagenworkshop

In dem eintägigen Grundlagenworkshop lernen Lehrerinnen und Lehrer Grundlagen der Design-Thinking-Arbeitskultur kennen und durchlaufen den Design-Thinking-Prozess anhand einer konkreten Fragestellung. Methoden des Innovationsansatz Design Thinking können Lehrende zu neuen Herangehensweisen inspirieren. Sie erweiterten das Methoden-Set für die Unterrichtsgestaltung und können im Rahmem von Schulentwicklungsprojekten eingesetzt werden.

Inhalt

  • Einführung in die Grundlagen der Design-Thinking-Arbeitskultur
  • Methodische Herangehensweise an komplexe Problemstellungen
  • nutzerzentrierte Lösungsentwicklung
  • emphatische Zusammenarbeit in multidisziplinären Teams

Folgende Design-Thinking-Phasen werden anhand einer konkreten Fragestellung durchlaufen

  • Problemfeld verstehen
  • Empathie aufbauen
  • Nutzerperspektive erfassen
  • Ideen sammeln
  • Prototypen entwickeln

Zielgruppe

Schulleiter:innen und Lehrer:innen, die Design Thinking kennenlernen wollen und eventuell Interesse an der Förderung eines Design-Thinking-Projekts an der eigenen Schule haben.

Teilnehmerzitat

„Der Workshop hat mich total begeistert.“

Design Thinking in der Schule – Grundlagenworkshop

Referent/in

Seit mehreren Jahren arbeiten wir, die Innovationsberatung INNOKI, eng mit der Hopp Foundation zusammen und führen im Rahmen dieser Kooperation viele Design-Thinking-Projekte mit Lehrer/iinnen und Schüler/iinnen durch. Begleitend haben wir gemeinsam mit der Stiftung eine Design-Thinking-Box für Lehrende realisiert. Warum? Weil wir die Schule für einen besonders wichtigen Einsatzort für Design Thinking halten. Und weil wir dazu beitragen wollen, Schüler/iinnen zu befähigen, optimistische Zukunftsgestalter'innen zu werden und so unsere Gesellschaft vielfältig zu bereichern. Durch die Design-Thinking-Methoden und -Haltungen möchten wir Schüler/iinnen dabei unterstützen, herausfordernde Probleme im Team anzugehen und systematisch innovative Lösungen für sie zu entwickeln.

Mindshift.One unterstützt sowohl Unternehmen als auch Bildungsinstitutionen dabei, sich für die Zukunft zu rüsten. Mit neuen Methoden hilft die im Jahre 2016 gegründete Agentur mit Sitz in Mannheim beim Veränderungsprozess. Während Unternehmen Unterstützung bei der Gestaltung ihrer Innovationsreise oder der Entwicklung eines zukunftsfähhigen Geschäftsmodells bekommen, geht es im Bildungssektor darum neue Methoden für die Lehre nutzbar zu machen und einzusetzen - sei es in Form von Weiterbildungsangeboten oder auch konkret bei der Konzeption und Umsetzung von Schulentwicklungsprojekten. Mindshift.One steht für einen Richtungswechsel und dafür Kunden für die Zukunft zu stärken. Mit viel Erfahrung in analogen und digitalen Workshops, inspirieren und begeistern die Coaches immer wieder für die Nutzung neuer Konzepte und Unterrichtsformate. Die Hopp Foundation arbeitet seit 2017 sehr eng und erfolgreich mit Mindshift.One zusammen.

Termine

    anmelden
    anmelden
    anmelden
  • Kein passender Termin dabei?

    vormerken