Das Workshop-Angebot ist kostenfrei. Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung für den Workshop nur über die Lehrkraft einer Schule in der Metropolregion Rhein-Neckar erfolgen kann. Zur Anmeldung nutzen Sie bitte das entsprechende Formular.

Der Workshop wird an Ihrer Schule durchgeführt.

Bei Fragen können Sie uns gerne per E-Mail kontaktieren.

Der (Klassen)Chat: Online-Kommunikation Klassenstufe 5 - 10

Dauer: 2 Schulstunden = 90 Minuten

Max. Teilnehmer:innen: 30

Der Workshop richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 - 10.

Sticker, Hass und Kettenbriefe: In Foren und Chats geht es meist hoch her – und das rund um die Uhr. Doch: Wie kann ich mich – und andere – schützen? Was steht in den AGBs der Messenger? Welche Bilder darf ich verschicken? Wann wird es sogar rechtlich bedenklich? Und: Wie kann ein Klassenchat gelingen?

Im Rahmen des Präsenz-Workshops beschäftigen sich die Schüler:innen mit folgenden Themen:

  • Messenger-Dienste: AGBs und Altersfreigaben
  • Datenschutz und Bildrechte
  • Hate Speech, sexualisierte Gewalt & Sexting
  • Cybermobbing & Cybergrooming
  • Vorgehen im Ernstfall & Ansprechpartner*innen
  • Regeln für den Klassenchat

Workshop anfragen

Aktuell ist dieser Workshop nicht buchbar.

Der (Klassen)Chat: Online-Kommunikation  Klassenstufe 5 - 10

Referent:in

Dr. Meike Uhrig ist Medienwissenschaftlerin mit einem Schwerpunkt in der Medien- und Emotionsforschung. Sie arbeitete an den Instituten für Film- und Medienwissenschaft der Universitäten Tübingen und Mainz sowie am Psychologischen Institut der Stanford University (USA). Zu Ihren Publikationen zählen die Bücher Computeremotion (Büchner 2022), Emotion in Animated Films (Routledge 2020) und Darstellung und Wirkung von Emotionen im Film (Springer VS 2014) sowie Herausgeberschaften und Artikel bei einschlägigen Zeitschriften und Verlagen. 2020 gründete sie das Media+Emotion Lab, das sie als Geschäftsführerin leitet. Hier bietet sie Vorträge, Kurse und Workshops an rund um die Themen Medienwirkung, Medienkompetenz und Jugendmedienschutz. Als selbstständige Referentin realisiert Meike Uhrig auch Workshops im Auftrag der Hopp Foundation.