Der Workshop findet in unserem Seminarraum in Weinheim (Institutstraße 15) statt. Das Workshop-Angebot ist kostenfrei.

Führen und Gestalten als schulische Führungskraft

Führung ist eine wunderschöne Aufgabe, die Gestaltungsspielräume öffnet, Entwicklungspotenziale freisetzt und gemeinsames Wirken ermöglicht. Dabei die eigene Rolle zu finden, ist eine der ersten Herausforderungen als neuernannte Führungskraft. Durch sich verändernde Bedingungen gilt es, diese immer wieder zu reflektieren und ggf. zu adaptieren.

Oft bleibt im hektischen Schulalltag wenig Zeit, das eigenen Handeln zu reflektieren, sich mit anderen Führungskräften auszutauschen und eigene Ziele zu benennen und zu verwirklichen.

Diese Fortbildung schafft den Rahmen, das eigene Führungsverständnis zu reflektieren, sich über die eigenen Erwartungen sowie die Erwartungen derer, die zu führen sind, auszutauschen und gemeinsam Ideen zu entwickeln, wie das eigenen Handeln zum Wohle der Schule eingebracht werden kann, aber auch die Grenzen gefunden werden, die zum einen in der Aufgabe aber auch der Position liegen.

Der Austausch und das gemeinsames Denken entlasten und setzen Ideen frei. Diesen Umstand berücksichtigt der zeitliche sowie organisatorische Rahmen.

Freitag

  1. Kennenlernen
  2. Meine Führungserfahrung
  3. Führungsmodelle und Trends
  4. Herausforderungen im eigenen Aufgabenbereich benennen

Samstag

  1. Meine Stärken
  2. Erwartungsmanagement
  3. Schulentwicklung denken
  4. „Reality-Check“
  5. Vernetzung

Dieser Workshop ist Teil des neuen Formats der HOPP Foundation als Grundlage für schulische Führungskräfte gedacht.

Weiterführende Bausteine beschäftigen sich z. B. mit der Vertiefung von Kommunikation sowie Mitarbeitergesprächen, Konfliktsituationen und deren Bearbeitung, Öffnung von Schule nach Außen und der Teamentwicklung.

Voraussetzung:

Eine Teilnahme ist nur in der Position einer schulischen Führungskraft möglich. Es ist uns ein Anliegen, möglichst homogene Gruppen zusammenzustellen, da wir in dieser Form des Austauschens nochmal einen besonderen Wert sehen.

Führen und Gestalten als schulische Führungskraft

Referent/in

Cornelia Stenschke, M.A., Systemische Beraterin, Coach und Supervisorin ist Englisch- und Geschichtslehrerin an einer beruflichen Oberschule in Bayern. Seit vielen Jahren ist sie als Medienpädagogin in der Lehrerfortbildung tätig. Mit ihren Ausbildungen im Bereich Coaching und Supervision unterstützt sie als Trainerin zudem die Professionalisierung von Führungskräften an Schulen und begleitet diese bei der digitalen Transformation. Ihre Herzensthemen sind gute Führung, gelingende Kommunikation und Klarheit in Veränderungsprozessen.

Termine

  • Leider sind momentan keine Termine vorhanden

    vormerken