Der Workshop findet online statt. Die Einwahldaten sowie nähere Informationen erhalten Sie einige Tage vor Workshop-Termin. Das Workshop-Angebot ist kostenfrei.

Moodle für Einsteiger

Viele Bildungseinrichtungen bieten heute die Möglichkeit an, das Learning Management System Moodle für eine zeigemäße und interaktive Vermittlung von Lerninhalten zu nutzen. Hierzu gehören neben einer ansprechenden Gestaltung des Kursraumes auch die Einbindung von Aktivitäten zum individuellen und kollaborativen Lernen. Ebenfalls bestehen Möglichkeiten für unterschiedliche Arten von Feedback (incl. Formatives Feedback) und die Einbindung gamifizierender Elemente. Lernende können über vielfältige multimediale Kanäle angesprochen bzw. zum Lernen aktiviert und motiviert werden.

Ziel dieses Workshops ist es, Lehrer:innen an Moodle und seine Möglichkeiten heranzuführen. Folgende Punkte werden dabei thematisiert:

  • Anlegen eines neuen Moodle-Kurses innerhalb der Moodel-Instanz der Bildungseinrichtung
  • Gestaltung des Kursraumes
  • Erstellung und Nutzung grundlegender Moodle-Aktivitäten, z.B: Aufgabe, kollaboratives Board
  • Einbindung von Audio, Video, H5P-Übungen und weiteren webbasierten Anwendungen

Diese Moodle-Fortbildung richtet sich an Lehrer:innen, die noch keine oder kaum Erfahrung mit Moodle haben, dieses aber gerne auf grundlegendem Niveau mit den Lernenden nutzen möchten.

Voraussetzungen:

Folgende Voraussetzungen sollten für eine Teilnahme an der Fortbildung gegeben sein:

  • Offenheit gegenüber der Arbeit mit digitalen Medien
  • Zugang zu einem Desktop-PC oder Laptop mit stabilem Internet
  • Ein eigener Kursraum auf der Moodel-Instanz der eigenen Bildungseinrichtung muss bereits bestehen, damit dieser im Rahmen der Fortbildung persönlich genutzt bzw. gestaltet werden kann.
Moodle für Einsteiger

Referent:in

Michael Simon ist seit 2008 Lehrer am beruflichen Gymnasium für die Fächer Spanisch und Französisch. Als Ausbilder am Seminar für das Fach Spanisch und Fachberater für Spanisch, Französisch und Digitale Medien im Unterricht beschäftigt er sich schon viele Jahre mit dem zielgerichteten und kompetenzorientierten Einsatz digitaler Medien im (Fremdsprachen-) Unterricht. Als Referent bzw. Fortbildner für digitale Medien leitet und konzipiert er Fortbildungen im regionalen und überregionalen Bereich für das ZSL. Seit geraumer Zeit arbeitet er in diesem Kontext auch in einer Arbeitsgruppe zum Immersiven Lernen für die beruflichen Seminare und beim Projekt 3D-Erleben mit. Michael Simon realisiert als selbstständiger Referent auch Workshops im Auftrag der Hopp Foundation.

Termine

    anmelden
  • Kein passender Termin dabei?

    vormerken