Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Details

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblauf
wirehopp-foundation.deDer Cookie ist für die sichere Anmeldung und die Erkennung von Spam oder Missbrauch der Webseite erforderlich.Session
cmnstrhopp-foundation.deSpeichert den Zustimmungsstatus des Benutzers für Cookies.1 Jahr
ImpressumDatenschutz
Feedback

Der magische Stift

Vorbereitung/Material
Jeder Spieler benötigt einen Stift.

Ablauf
Die Schüler werden in Teams von ca. 6 Spielern aufgeteilt. Der Lehrer nimmt einen Stift in die Hand und gibt folgende Instruktion: „In welchen anderen Gegenstand kann sich dieser Stift verwandeln? Denkt Euch etwas aus, benennt es und zeigt eine passende Bewegung dazu.“ Er fängt an, mit dem Stift ein Schnitzen zu imitieren, und sagt: „Das ist ein Schweizer Taschenmesser“. Nun bittet er den ersten Schüler, seinen Stift ebenfalls zu „verwandeln“. Beispiele: Mit den Worten „Das ist ein Kamm“ streift sich der Schüler über die Haare. Oder er sagt: „Das ist ein Bohrer“, drückt den Stift gegen die Tischplatte und macht die passenden Geräusche dazu. Der Reihe nach verwandelt jeder Schüler seinen Stift. Es wird darauf geachtet, dass es keine Dopplungen gibt.

Reflexion
Wie leicht oder schwer fällt es uns, aus gewohnten Denkmustern auszubrechen? Was ist förderlich? Was hemmt uns? Welche Möglichkeiten entstehen dadurch? Wo hilft es, kreative Spielräume auszubauen?

Das könnte Sie auch interessieren