Der Workshop findet in unseren Seminarräumen in Weinheim (Institutstraße 15) statt. Das Workshop-Angebot ist kostenfrei.

Einsatz digitaler Medien

Das iPad im Deutschunterricht: Texte hören und hörbar gestalten - Fördern der Kompetenzbereiche Hören und Sprechen

Im Fremdsprachenunterricht ist Hörverstehen und Sprechtraining ein elementarer Unterrichtsgegenstand. Im Deutschunterricht wird die Kompetenz „Hören“ demgegenüber nur wenig aktiv gefördert. Dabei sind „Zuhören“ und „Sprechen“ wichtige Voraussetzungen für gelingende Kommunikation und cleveres und kritisches Zuhören, grade in der heutigen Zeit, relevante Grundlage für Medienkompetenz.

Auch in den Schulbüchern wird Hörverstehen und auch das Einsprechen von Texten eher weniger berücksichtigt. Der Einsatz digitaler Medien im Deutschunterricht bietet die Gelegenheit, dies zu realisieren und zu gestalten. Egal ob Hörspiel, Soundlandschaft, Podcast oder interaktives Zuhörheft, die Möglichkeiten sind vielfältig. Also: Kopfhörer auf und Mirko an!

Inhalte der Präsenz-Fortbildung:

  • Wir zeigen in diesem Workshop konkrete Unterrichtsszenarien, die sich speziell auf die Kompetenzen „Hören“ und auch „Sprechen“ konzentrieren.
  • Neben den alltagserprobten Projekten stellen wir die zugehörigen Tools und Medien vor, mit denen Lehrkräfte und Schüler*innen eigene Ideen, gleich ob als Konsument oder Produzent, kreativ umsetzen können.

Diese Fortbildung ist speziell auf das Fach Deutsch ausgerichtet. Somit werden wenig überfachliche digitale Projekte vorgestellt, sondern ganz konkrete Beispiele gezeigt, die sich inhaltlich leicht in das Fach und den Unterrichtsalltag integrieren lassen.

u.a. im Workshop verwendete Tools:

  • GarageBand
  • BookCreator
  • Soundtrap
  • weitere kleine Tools

Darüber hinaus wird für diesen Workshop, so wie in der Schule auch, kein spezielles technisches Equipment benötigt.

Das iPad im Deutschunterricht: Texte hören und hörbar gestalten - Fördern der Kompetenzbereiche Hören und Sprechen

Referent/in

Gemeinsam sind die Kolleginnen Anika Kirsch und Julia Frei an ihrer Gemeinschaftsschule (Sek I) im Saarland für die Erstellung und Umsetzung des Medienkonzeptes, für die Organisation und Durchführung von Medienkompetenztagen, die Betreuung der Schulhomepage und die Ausgestaltung des schuleigenen Konzeptes ,Medien und Mehr’ verantwortlich. Zusammen arbeiten sie an der Ausgestaltung des Medienkurses in der Referendarsausbildung im Saarland, leiten Workshops und bilden KollegInnen in den Bereichen „Projektorientiertes Lernen mit digitalen Medien“, „Design Thinking in der Schule“, „Visuelles Lernen mit Sketchnotes“ und „SchülerInnen werden zu Produzenten“ fort.

Termine

  • Leider sind momentan keine Termine vorhanden

    vormerken