Der Workshop findet online statt. Für die Fortbildung sollte Ihnen ein Laptop/PC mit Kamera und Mikrofon sowie ein iPad zur Verfügung stehen. Die Einwahldaten sowie nähere Informationen erhalten Sie einige Tage vor Workshop-Termin. Das Workshop-Angebot ist kostenfrei.

Einsatz digitaler Medien

Prosume@School

In dieser Online-Fortbildung wird ein Konzept erläutert, bei dem sich Schüler – sowohl rezeptiv als auch produktiv – methodisch abwechslungsreich handlungs- und produktionsorientiert mit Medien und (Unterrichts-)Inhalten auseinandersetzen. Sie eignen sich neben fachlichen auch zahlreiche fächerübergreifende Kompetenzen an: Am Beginn des „Prosume Prozesses“ stehen zunächst ein oder mehrere, möglichst authentische Medien, deren Inhalte sich die Lernende aneignen und dabei gewonnene Informationen gezielt für eine Vertiefung, eine Anwendung oder einen Transfer auf neue bzw. andere Kontexte im weiteren Verlauf des Prozesses aufbereiten. Das Ergebnis manifestiert sich am Ende in einem von den Schülern reflektiert geplanten und gestalteten medialen Produkt zu den (Unterrichts-)Inhalten, wie z.B. einem digitalen (Web-)Text (z. B. einer Webseite oder einem Blog), einem Podcast oder einem (Cartoon-) Video. Neben grundlegenden Lern- und Arbeitstechniken werden in diesem Prozess zahlreiche Medienkompetenzen geschult, die Kinder und Jugendliche in einer von Medien durchdrungenen Welt wie der heutigen brauchen.

Die Ideen und Praxisbeispiele, die in dem Workshop gezeigt werden, stammen aus dem Englischunterricht der Referentin. Das Konzept des Prosums lässt sich jedoch auch für andere (fremd-)sprachlichen und geisteswissenschaftlichen Fächer gewinnbringend verwirklichen.

Voraussetzungen:

Wenn möglich, sollten die folgenden (kostenlosen) Apps auf Ihrem iPad vorinstalliert sein: Plotagon Story, Canva, Photo Speak, Book Creator App, Touch Cast Studio. Für die Apps Canva und Touch Cast Studio sollte, wenn möglich, ein Education-Account eingerichtet werden.

Prosume@School

Referent/in

Als Lehrerin am Gymnasium Walther-Rathenau-Gymnasium in Schweinfurt ist Johanna Uhl-Martin bereits seit 2013 für Konzeption, Implementierung, Organisation und Betreuung von Tablet-Klassen (BYOD/iPads) verantwortlich. Sie entwickelt und (er-)lebt Mobiles Lernen seit Jahren täglich in der Praxis des Englisch- und Deutschunterrichts. Bereits im Schuljahr 2013/14 startete sie die erste Tabletklasse, womit sie in Deutschland eine der ersten Schulen waren, die ein solches Vorhaben verwirklichten.

Termine

    anmelden
  • Kein passender Termin dabei?

    vormerken